Heartbreaking

Schlafende Hunde soll man ja nicht wecken … aber was ich Sonntag in der Christopher Street (Manhattan) gesehen habe …

heartbreaking

Das sind KEINE Häschen, Meerschweinchen oder übergroße Hamster – das sind kleine Welpen, nur wenige Wochen alt. Diese Fellbündel lagen friedlich aber völlig allein ohne Muttertier im Schaufenster von Le Petit Puppy, einem der vielen, vielen, vielen Pet Shops in Manhattan. In Brooklyn, wo man weniger auf Chi-chi  hält, sind auffallend weniger solcher Anbieter. Auf der Website des Ladens rühmt man sich damit, 34 Hunderassen anbieten zu können – alle Handtaschengröße. Nun ist meine Keilin auch ein Hund, den ich im Notfall mal schnell unter den Arm nehmen kann, was ich jedoch nur äußerst selten tue. Aber die New Yorker, speziell in Chelsea, tragen ihre Hunde tatsächlich gern rum. Mehr als zwei Kilo darf da das Tierchen nicht wiegen.

Natürlich legen es die Ladenbesitzer es genau darauf an, dass man diesen Anblick “hearttouching” findet. Für mich war er heartbreaking.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.